Personaldienstleistungskaufleute

Personaldienstleistungskaufleute beschäftigen sich mit verschiedensten Bereichen zum Thema Personal z. B. Planung, Einstellung, Verwaltung.

Die betriebliche Ausbildung erfolgt in Personaldienstleistungsunternehmen oder in Personalabteilungen. Zu den Arbeitsbereichen, die sich in den Lernfeldern der schulischen Ausbildung widerspiegeln gehören die Personalberatung, -vermittlung, -rekrutierung, -entwicklung, -sachbearbeitung sowie die Arbeitsnehmerüberlassung. Die duale Ausbildung findet in enger Kooperation der beiden Lernorte Berufsschule und Ausbildungsunternehmen statt.

Anmeldung

Berufsschulanmeldung Sommer 2021

Zur Unterstützung einer frühzeitigen Planung des Ausbildungsjahres 2021 freuen wir uns ab sofort über die Anmeldung Ihrer Auszubildenden.

Die Anmeldungen zur Berufsschule erfolgen ausschließlich durch die Ausbildungsunternehmen.

Die Einschulung erfolgt grundsätzlich im Sommer.

Sollten Sie zu einem abweichenden Termin die Einschulung eines Auszubildenden wünschen, bitten wir dringend um vorherige Rücksprache mit der Abteilungsleitung.

Anmeldeformular zur Berufsschule finden Sie unten im Downloadbereich.

Das Wichtigste im Überblick

Ausbildungsdauer:3 Jahre (ggf. Verkürzung möglich)
Ausbildungsbeginn:nur im Sommer, also zum 01.08. jeden Jahres
Unterrichtsmodell:Teilzeitmodell mit 2 Tagen Berufsschule pro Woche
Abschlüsse:Berufsschulabschluss, Handelskammerabschluss

Heute schon an morgen denken

Sie sind Ausbildungsbetrieb und möchten Ihren nächsten Auszubildenden bzw. Ihre nächste Auszubildende schon jetzt finden?

Die Schülerinnen und Schüler unserer Höheren Handelsschule suchen nach Praktikumsbetrieben. Die Praktikumsdauer beträgt ca. 6 Wochen. In dieser Zeit hätten Sie die Gelegenheit, sich ein ausführliches Bild zu machen und ggf. die aufwendige Suche nach geeigneten Auszubildenden zu vermeiden. Genauere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen

Der Unterricht findet in Teilzeit statt, das heißt an zwei Unterrichtstagen in der Woche (zurzeit jeweils sechs Unterrichtsstunden pro Unterrichtstag).

Je früher uns die Anmeldungen der Ausbildungsunternehmen vorliegen, desto eher können wir noch vor den Sommerferien eine stabile Organisation der neuen Klassen und des Unterrichts für das neue Schuljahr vornehmen. Sobald die beiden Unterrichtstage feststehen, erhalten die Ausbildungsverantwortlichen Informationen zum Schulbeginn, der Klassenleitung u. ä.

Die Einschulung erfolgt ausschließlich im Sommer.

Sollten Sie zu einem abweichenden Termin die Einschulung eines Auszubildenden wünschen, bitten wir dringend um vorherige Rücksprache mit der Abteilungsleitung.

Der berufsbezogene Unterricht erfolgt in 12 Lernfeldern.

Der Lernfeldunterricht stellt aus beruflichen Handlungsfeldern, didaktisch aufbereitete Problemstellungen in den Mittelpunkt. Durch den Einsatz verschiedener Lernformen und -methoden wird ein Zuwachs unterschiedlicher Kompetenzen ermöglicht.

Außerdem bieten wir im Laufe der drei Ausbildungsjahre die Fächer Fachenglisch, Sprache und Kommunikation sowie Wirtschaft und Gesellschaft an.

Als Wahlpflichtfach wird Informationstechnik für Büroberufe angeboten.

Genauere Informationen zu Stundenanzahl und -verteilung sowie zu den Inhalten können dem Dokument Lernfelder PDK entnehmen.

Ungefähr zur Hälfte der Ausbildung erfolgt eine schriftliche Zwischenprüfung.

Am Ende der Ausbildung steht der Handelskammerabschluss Personaldienstleistungskaufmann/-frau.

Die Abschlussprüfung erstreckt sich über folgende Bereiche:

  • schriftliche Prüfungen in Personalwirtschaftliche Prozesse (90 Min.), Auftragsgewinnung, -bearbeitung und -steuerung (120 Min.) sowie Wirtschaft und Sozialkunde (60 Min.);
  • eine mündliche Prüfung (15 Min. Vorbereitungszeit und 30 Min. Prüfungsdauer)

 

Nähere Informationen sowie Prüfungstermine finden Sie auf der Website der Handelskammer Hamburg.

Seminarreihe der VBG für Personaldienstleistungskaufleute

Ab dem zweiten Ausbildungsjahr können die Auszubildenden eine speziell für diesen Ausbildungsberuf entwickelte Seminarreihe der VBG besuchen. Die Seminare sind branchenbezogen, praxisnah und handlungsorientiert gestaltet und werden von erfahrenen Arbeitsschutzfachleuten durchgeführt. Da sich die Seminarreihe am Rahmenlehrplan für Personaldienstleistungskaufleute orientiert, bietet sie eine gute Grundlage für erfolgreiche Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Nach erfolgreichem Besuch der Seminare erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das Ihnen bescheinigt, die erforderlichen Befähigungen im Arbeitsschutz für Personalentscheider sowie die Qualifikation zum Sicherheitsbeauftragten erworben zu haben. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Dual Plus Fachhochschulreife

Die Azubis unserer dualen Ausbildungsberufe erhalten die Möglichkeit, parallel zur Berufsausbildung die Fachhochschulreife zu erwerben. Dazu bietet  die BS07 Bergedorf  in Kooperation mit der Beruflichen Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel einen für Sie kostenlosen Zusatzunterricht an. Im Vergleich zum herkömmlichen Weg zur vollwertigen Fachhochschulreife kann i. d. R. ein Jahr gespart werden.

Weitere Informationen zu diesem interessanten Bildungsangebot und den Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier. 

Auslandspraktika für Auszubildende

Die BS07 Bergedorf bietet unseren Auszubildenden die Möglichkeit, mit Mitteln unserer Schule bzw. unseres Kooperationspartners Arbeit und Leben ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Selbstverständlich können Sie Ihren Auslandsaufenthalt auch selbst organisieren und finanzieren.

Wir möchten Sie ermuntern, ein Auslandspraktikum zu absolvieren und beraten Sie hierzu gern. Informieren Sie sich auch unter dem Menüpunkt Internationales.

 

 Fremdsprachenzertifikat Englisch

Auszubildende zum/r Kaufmann/-frau für Büromanagement können ein Fremdsprachenzertifikat im Fach Englisch (Niveaustufe 2) erwerben. Weitergehende Informationen bei den Englischlehrern der BS07 sowie unter dem Menüpunkt hier.

Um die Ausbildung weiterzuentwickeln und in den erweiterten Austausch mit unseren Ausbildungsbetrieben zu kommen, gibt es an der BS07 die LOK (Lernortkooperation). Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen. Genaueres finden Sie hier.

Allgemeine Informationen:

  • Weitere Informationen rund um den Beruf gibt es beim Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V. (iGZ) unter www.ig-zeitarbeit.de sowie beim Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e. V. (BAP) unter www.bza.de.
  • Veröffentlichungen zu den Büroberufen, insbes. für die Personaldienstleistungskauffrau /den Personaldienstleistungskaufmann beim Bundesinstitut für Berufsbildung: www.bibb.de/de/27446.htm
  • Ausbildung gestalten – Personaldienstleistungskauffrau /-kaufmann; Herausgeber: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB); Vertrieb: W. Bertelsmann Verlag (http://www.wbv.de)
  • Das Hamburger Institut für berufliche Bildung (HIBB) ist die verantwortliche Behörde für die berufliche Bildung in Hamburg, www.hibb.hamburg .de
  • Außerdem bietet die Handelskammer Hamburg Beratung und verschiedene Services an, www.hk24.de
  • Unterstützungsangebote der BS07 finden Sie hier.

Downloads

Ansprechpartner

Joachim Bahr

Joachim Bahr

Abteilungsleiter

Aufgaben: Personaldienstleistungskaufleute, Eisenbahner im Betriebsdienst

E-Mail: joachim.bahr@hibb.hamburg.de

Telefon: 040 428922-247

Raum: 0.VW.01.AL.2