Kaufleute für Büromanagement

Die Allrounder im Büro

Kaufleute für Büromanagement decken eine weite Bandbreite an Aufgaben im Büro ab. Sie sorgen unter anderem für einen reibungslosen Ablauf der Büroarbeit und nehmen gleichzeitig Aufgaben in verschiedenen Unternehmensbereichen wahr. Hierzu benötigen sie sowohl fachliche wie auch soziale Kompetenzen.

Die BS07 bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Kommunikationsmittel zum arbeiten kennenzulernen und zu nutzen. Darüber hinaus ermöglicht unser Lernebenenkonzept verschiedenste Arbeits- und Lernformen. Genaueres zu diesem Konzept finden Sie hier.

Heute schon an morgen denken

Sie sind Ausbildungsbetrieb und möchten Ihren nächsten Auszubildenden bzw. Ihre nächste Auszubildende schon jetzt finden?

Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten.

  • Im Zuge unserer Berufsqualifizierung bilden wir bereits Jugendliche im theoretischen Bereich des Ausbildungsberufes „Kaufleute für Büromanagement“ aus. Diese Jugendlichen suchen Praktikumsplätze. Genauere Angaben zu unserer Berufsqualifizierung finden Sie hier.
  • Die Schülerinnen und Schüler unserer Höheren Handelsschule suchen nach Praktikumsbetrieben. Die Praktikumsdauer beträgt ca. 6 Wochen. Genauere Informationen finden Sie hier.

In der Zeit des Praktikums hätten Sie die Gelegenheit, sich ein ausführliches Bild zu machen und ggf. die aufwendige Suche nach geeigneten Auszubildenden zu vermeiden.

Kurzinformation

Ausbildungsdauer3 Jahre (Verkürzung möglich)
Ausbildungsbeginn:Frühjahr (01.02.) und Sommer (01.08.)
Unterrichtsmodelle:1. Teilzeit: 2 Schultage in der Woche oder 2. Block: 6 bis 7 Wochen im Halbjahr täglicher Unterricht (Anmeldung nur zum Sommer) Beginn des Blockunterrichtes i. d. R. Ende November
Abschlüsse:Berufsschulabschluss, Handelskammerabschluss

Anmeldung

Anmeldungen von Auszubildenden können nur durch Ausbildungsbetriebe nach Abschluss von Ausbildungsverträgen oder Umschulungsvereinbarungen zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement erfolgen.

Grundsätzlich nehmen wir Anmeldungen jederzeit zum nächsten Einschulungstermin entgegen. Wünschen Sie eine Einschulung im laufenden Schuljahr nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Abteilungsleiter auf. Bei Bedarf berät Sie die Abteilungsleitung gern zur Wahl von Teilzeit- oder Blockunterricht.

Nach Planung der Klassen für das jeweilige Schuljahr erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Angabe der Klasse, den Berufsschultagen und dem Einschulungstermin.

Ein entsprechendes Anmeldeformular finden Sie im Download-Bereich weiter unten.

Genauere Informationen

Wir bieten Ihnen zwei Organisationsformen des Berufsschulunterrichts an.

 

1. Teilzeitunterricht

Der Teilzeitunterricht findet an zwei Tagen in der Woche statt und umfasst zurzeit jeweils 6 Unterrichtsstunden. Die Einschulungen erfolgen entsprechend der klassischen Ausbildungstermine zum 01.02. und 01.08. eines Jahres.

Sollten Sie außerhalb dieser Einschulungstermine Ausbildungsverträge schließen, bitten wir Sie uns vor Vertragsabschluss zu kontaktieren, um gemeinsam über einen guten Starttermin an unserer Berufsschule beraten zu können.

2. Blockunterricht

Der Blockunterricht findet in Blöcken zu jeweils 6 – 7 Unterrichtswochen statt. Auf diesen Zeitraum entfallende Schulferien verbringen die Auszubildenden im Ausbildungsbetrieb. Die Einschulung zu den Blockklassen des ersten Ausbildungsjahres erfolgt i. d. R. Ende November/Anfang Dezember mit dem ersten Block. In den Ausbildungsverträgen, die zum 1. August des betreffenden Schuljahres abgeschlossen wurden ist die Probezeit zum Einschulungstermin bereits beendet. Eine Übersicht über die derzeitigen Blöcke und deren Terminierung erhalten Sie aus dem Blockplan, den Sie weiter unten auf der Seite herunterladen können.

Der Unterricht in den Klassen der Berufsschule „Kaufleute für Büromanagement“ findet im berufsbezogenen Lernfeld und in den Fächern Sprache und Kommunikation, Fachenglisch und Wirtschaft und Gesellschaft statt.

Im Lernfeldunterricht werden die berufsbezogenen Kompetenzen aus den betrieblichen Handlungsfeldern vermittelt. Dabei werden die Schüler mit problemhaltigen Lernsituationen aus dem beruflichen Alltag konfrontiert. Sie erstellen in zumeist kooperativen Lernformen Handlungsprodukte als Ergebnisse ihrer Lösungsstrategien. Die Lernsituationen orientieren sich an den aktuellen betrieblichen Prozessen und fördern neben der Fachkompetenz auch die Sozialkompetenz, die Personalkompetenz, die Methodenkompetenz und Kommunikationskompetenz der Auszubildenden. Die Lernsituationen sind dabei so offen angelegt, dass die Auszubildenden individuelle Lernwege beschreiten können. In den Lernsituationen wird der Umgang mit IT-Anwendungsprogrammen integriert gefördert.

Der jeweilige Fachunterricht erfolgt in enger Abstimmung mit dem Lernfeldunterricht, so dass die Auszubildenden optimal beim Erwerb der beruflichen Handlungskompetenz unterstützt werden.

Eine detaillierte Übersicht über die Lernfelder und die geplanten Zeiten finden Sie im Rahmenlehrplan.

Die Abschlussprüfung der Handelskammer besteht aus 2 Prüfungsteilen und findet in gestreckter Form statt:

Abschlussprüfung Teil 1 (AP1), Informationstechnisches Büromanagement

Die Auszubildenden legen einen ersten Prüfungsteil (AP1) mit den Inhalten der Lernbereiche 1 – 5 nach 3 Schulhalbjahren ab. Das Ergebnis der AP1 wird auf das Gesamtergebnis der Abschlussprüfung zu 25 % angerechnet.

Prüfungsschwerpunkt der AP1 sind die IT-Kompetenzen der Auszubildenden. Die Prüfung dauert 120 Minuten und findet vollständig EDV-gestützt statt. Die alte Form der Zwischenprüfung entfällt.

Abschlussprüfung Teil 2 (AP2)

Zum individuellen Vertragsende legen die Auszubildenden den zweiten Teil der Abschlussprüfung (AP2) ab. Die AP2 besteht aus den Prüfungsteilen:

  • Kundenbeziehungsprozesse: Schriftlich mit einer Dauer von 150 Minuten, davon 90 Minuten in ungebundener und 60 Minuten in gebundener Form. Gewicht: 30 %
  • Wirtschaft- und Sozialkunde: Schriftlich mit einer Dauer von 60 Minuten, ausschließlich in gebundener Form. Gewicht: 10 %
  • Fachaufgabe in der Wahlqualifikation: Mündlich mit maximal 20 Minuten Dauer. Gewicht: 35 %

Nähere Informationen finden Sie auch bei der Handelskammer.

Dual Plus Fachhochschulreife

Die Azubis unserer dualen Ausbildungsberufe erhalten die Möglichkeit, parallel zur Berufsausbildung die Fachhochschulreife zu erwerben. Dazu bietet  die BS07 Bergedorf  in Kooperation mit der Beruflichen Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel einen für Sie kostenlosen Zusatzunterricht an. Im Vergleich zum herkömmlichen Weg zur vollwertigen Fachhochschulreife kann i. d. R. ein Jahr gespart werden.

Weitere Informationen zu diesem interessanten Bildungsangebot und den Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier.

 

Auslandspraktika für Auszubildende

Die BS07 Bergedorf bietet unseren Auszubildenden die Möglichkeit, mit Mitteln unserer Schule bzw. unseres Kooperationspartners Arbeit und Leben ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Selbstverständlich können Sie Ihren Auslandsaufenthalt auch selbst organisieren und finanzieren.

Wir möchten Sie ermuntern, ein  Auslandspraktikum zu absolvieren und beraten Sie hierzu gern. Informieren Sie sich auch unter dem Menüpunkt Internationales.

 

 Fremdsprachenzertifikat Englisch

Auszubildende zum/r Kaufmann/-frau für Büromanagement können ein Fremdsprachenzertifikat im Fach Englisch (Niveaustufe 2) erwerben. Weitergehende Informationen bei den Englischlehrern der BS07 sowie unter dem Menüpunkt hier.

Um die Ausbildung weiterzuentwickeln und in den erweiterten Austausch mit unseren Ausbildungsbetrieben zu kommen, gibt es an der BS07 die LOK (Lernortkooperation). Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen. Genaueres finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Thema Ausbildung finden Sie unter den folgenden Links:

Eine genauere Beschreibung zum Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement sowie Perspektiven bezüglich Weiterbildung finden Sie unter Berufenet (Bundesagentur für Arbeit)

Die Handelskammer bietet ebenfalls einen detaillierten Überblick über den Ausbildungsberuf und bietet auch die Möglichkeit einer Ausbildungsplatzsuche an. HK24

Das Bundesinstitut für Berufsbildung informiert über weiterführende Zahlen zum Thema Duale Ausbildung. BIBB

Das Hamburger Institut für Berufliche Bildung gibt einen Überblick über die Erlangung der Fachhochschulreife mittels „Dual plus“. HIBB

Unterstützungsangebote unserer Schule finden Sie hier.

Downloads

Ansprechpartner

Stefan Befeldt

Stefan Befeldt

Abteilungsleiter

Aufgaben: Kaufleute für Büromanagement

E-Mail: stefan.befeldt@hibb.hamburg.de

Telefon: 040 428922-246

Raum: 0.VW.01.AL.2